DIRIGENT & SOLOVIOLINE

PETER GUTH

WO ER AUFTRITT, VERMITTELT ER LEBENSFREUDE 

Die unvergleichliche Art, Musiker und Publikum mitzureißen und in der Tradition von Johann Strauss, auch Geige spielend zu dirigieren, hat ihn international bekannt gemacht. 

Als Gastdirigent und begehrter Spezialist für Wiener Musik, wiederholt eingeladen von mehr als 100 renommierten Symphonieorchestern und bedeutenden Festivals, hat er in den Musikzentren der Welt eine außergewöhnliche Karriere gemacht. Konzertreihen und TV-Galas verbinden ihn in regelmäßiger Zusammenarbeit mit vielen berühmten Spitzenorchestern, wie dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem NHK Symphony Orchestra Tokyo, der San Francisco Symphony, dem Tonhalleorchester Zürich, dem English Chamber Orchestra, oder den Moskauer Virtuosen.


In seiner beachtlichen Reihe von Schallplatten, wurde die erste CD-Einspielung des dänischen „Strauss des Nordens“ Hans Christian Lumbye mit dem British Music Retailers Award ausgezeichnet und seine Aufnahmen 1991 mit dem RSO Wien als die besten der Marco Polo-Strauss Edition bewertet. 

Das von ihm 1978 gegründete
Strauss Festival Orchester Wien
konnte er als internationales Spitzenensemble für Wiener Musik etablieren. 

Enthusiastischen Applaus bekommt er mit seinen Kollegen für die alljährlichen Strauss-Galas zum Neuen Jahr im Wiener Konzerthaus, seit vielen Jahren in Asien (Japan, Südkorea, VR China, Taiwan) und in letzter Zeit mit Reisen in Russland und Osteuropa.

Er hat viele prominente Vokalsolisten begleitet, war musikalischer Leiter des ersten Wiener Operetten Festivals in Japan, dirigierte Neujahrskonzerte in der Tokyo Suntory Hall und hat Neuinszenierungen von Operetten an internationalen Opernhäusern geleitet. Mehrmals trat er im New York Lincoln Center, oder in der Los Angeles Walt Disney Concert Hall für die US-Kanadische Konzertserie „Salute to Vienna“ auf, die ihn auch als Artistic Director ihrer TV-Galas
in Wien präsentierte, 1999 mit Gregory Peck als Host und 2013 für die US TV-Company PBS mit Maximilian Schell und Frederica von Stade. 

Peter Guths authentische Interpretation der Musik von Johann Strauss wird auch in Russland geschätzt. In Moskau im Großen Saal des Konservatoriums, im Tschaikowsky Saal, im International Performing Arts Center-Dom Musiki, oder zur Eröffnung der Wien-Tage. In Konzerten mit dem Sinfonieorchester der Sankt-Petersburger Philharmonie, oder beim Sommerfestival „Der Große Walzer“ des Eremitage Museums. 2007 wurde er zum ersten Gastdirigenten des St. Petersburger Staatlichen Theaters der musikalischen Komödie ernannt, wo er mehrere Neuinszenierungen von Operetten leitet, sowie alljährliche Galas mit internationalen Stars. Mit dem weltberühmten Ensemble Moskauer Virtuosen von Vladimir Spivakov wird er in regelmäßiger Zusammenarbeit seit 2012 zu Konzerten in Moskau und anderen Städten Russlands eingeladen.

Nach seiner Ausbildung in Wien an der Akademie für Musik und darstellende Kunst, studierte Peter Guth drei Jahre bei David Oistrach am Moskauer Tschaikowsky Konservatorium und war international erfolgreich als Solist und mit dem Wiener Trio (1. Preis beim ARD-Wettbewerb München 1961). Pädagogische Arbeit, Publikationen über moderne Violinmethodik, aktiver Einsatz für neue Musik, sowie seine frühere Stellung als erster Konzertmeister des RSO Wien runden das Bild des vielseitigen, bekannten österreichischen Künstlers ab. 2006 hat er das Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien erhalten. 

Guth is surely the most stylish Straussian around these days. 

Gramophone, London

STRAUSS FESTIVAL

ORCHESTER VIENNA

Geschäftsführer Philipp Preimesberger

Adamsgasse 3a, 1030 Wien, Österreich

+43 676 3783100

Bitte beachten Sie unsere Datenschutzrichtlinien